Pascal Hegemann

Hallo, ich bin Pascal Hegemann. Die vergangenen vier Jahre durfte ich in der Fachklasse Grafik St.Gallen eine ausserordentlich umfangreiche Ausbildung zum Grafiker EFZ absolvieren. Diese wurde in einem kürzlich abgeschlossenen Praktikum bei Fuenfwerken Design in Berlin bei Helmut Ness komplettiert. Die Herausforderung kreatives Arbeiten, konzeptionelles Denken und Teamabstimmung zu kombinieren, hat mich nochmals darin bestätigt, meine Berufung gefunden zu haben. Für mehr Informationen über mich und mein Schaffen sende mir gerne ein Mail.

Grafik Designer
mit Erfahrung
in Brand Design.

Salmundo

Branding, Packaging Design

In vier Wochen zur Genussmarke

Der Auftrag umfasst ein neues Erscheinungsbild und die Verpackungsgestaltung von Salmundo – ein Salzhändler, der aktuell drei Steinsalze in rohen Brocken zum reiben anbietet. Die Genussmarke erzählt dem Kunden seine Geschichte, Herkunft und Verwendung. Die hochwertige Formensprache, Farbigkeit, Schriftauswahl und Storytelling positioniert die Marke in höherer Preisklasse.

Arbeit1

Das Steinsalz zeigt sich dem Kunden in seiner reinen Form und Farbe in transparenter Verpackung – ehrlich und unverfälscht.

Arbeit1
Arbeit1
Imagebroschur

Stadtabwärts

Brand-, Packaging Design, VR-App

St.Gallens erster 360° Reiseführer

«Eine Reise ins Unbekannte» lautete die Auftragsstellung – Besuchern und Interessierten wird ein virtuelles Erlebnis ermöglicht, zu dem es in der «realen Welt» keine öffentlichen Zugänge gibt. Die Reise führt in den St. Galler Untergrund und bietet eine ungewöhnliche Stadtführung, welche von zu Hause aus erlebbar gemacht wird. Das Projekt umfasst die konzeptionelle Gestaltung und die daraus folgende Umsetzung in einer App, Cardboardbrille und deren Verpackung.

Arbeit1
Arbeit1

Die schwarzen Balken am Ende jeder Zeile stehen für Bodenschichten, Erdreich und Dunkelheit. Sie sind flexibel an den Text anpassbar und bilden somit ein modulares Gestaltungsprinzip.

Arbeit1
Arbeit1

Dieser Reiseführer macht das Unsichtbare sichtbar.

Arbeit1

Logoentwicklung

für N2Tankers Deutschland / Japan

Kombination aus bestehenden Namen

In meinem fünfmonatigen Praktikum bei Fuenfwerken Design, Berlin hatte ich den Auftrag, das Logo zur neu gegründeten Marke des Joint Ventures zwischen der Reederei NORD und Nissen Kaiun zu entwickeln. Dessen Ziel ist es, Öl auf sichere, effiziente und zuverlässige Weise zu transportieren. Das Logo soll beide Unternehmen vereinen und oben genannte Werte sowie Standfestigkeit und Sicherheit symbolisieren.

Arbeit1

Hiermit wurde nicht nur ein neues Logo erschaffen, sondern erstmals diesem Schifffahrtsunternehmen ein einprägsames Gesicht gegeben.

Arbeit1

Die zwei bestehenden Brands der Gründungspartner wurden im Joint Venture farblich kombiniert.

Arbeit1

Marke neu gestaltet

Redesign für Euronics

Unverwechselbares
neues Erscheinungsbild

EURONICS mit über 50’000 Mitarbeitern ist im Bereich Elektro Gross- und Einzelhandel tätig und erreichte 2016/17 einen Umsatz von EUR 3.4 Mrd. Ihr visueller Auftritt wurde von mir neu definiert und erhielt einen zeitgemässen Look. Das Redesign umfasst die gestalterischen Grundelemente, Corporate Architecture, Web- und Appdesign sowie Packaging Design.

Arbeit1

Für eine starke Marke braucht es mehr als nur ein schickes Logo.

Arbeit1
Arbeit1
Arbeitskleidung
Geschäft

Magazingestaltung

Restaurant Perronnord

Der Gastwirt, sein Lokal und dessen Atmosphäre im Mittelpunkt

Eine stimmungsvolle Gestaltung eines Editorials für ein kleines Lokal hinter dem Bahnhof St.Gallen. Die Gestaltung im Kleid eines Imageartikels soll ein Gefühl für die Atmosphäre vor Ort vermitteln. Die Dramaturgie der Seiten erreicht mittig ihren Höhepunkt und ist bestückt mit spannenden Interviewfragen, die der Gastwirt beantwortete.

Arbeit1

Um das Ambiente des Lokals zu erspüren und dies zu Papier zu bringen, verbrachte ich einen eindrucksstarken Abend im Lokal Perronnord.

Arbeit1
Arbeit1

Branding und Packaging

für schweizer Polenta

Entwicklung eines Brandings
innerhalb einer Woche

Mitten im herrlichen Sommer der lebendigen Tessiner Natur entwickelten wir Brandings zu typischen Tessiner Delikatessen. Innerhalb von fünf Tagen entwickelten wir jeweils ein Gestaltungskonzept, das Logo, Verpackung und ein Werbemittel beinhaltete. Meine Serie aus drei traditionellen Polentaarten des fiktiven Markennamens «numero uno» durfte so entstehen. Wichtig dabei war mir, die Farbe der jeweiligen Polentasorte mittels Sichtfenster in das Verpackungskonzept zu integrieren.

Arbeit1

Vor dem Branding erst mal probieren.

Arbeit1
Arbeit1